Antike, römische Farm Tsonaka

  • Tsonaka Lavastrom
    Die römische Farm auf dem Tsonaka Lavastrom

    2008 wanderte ich mit zwei Freunden den Tsonaka-Bergrücken hinauf. Auf einer kleinen Hochfläche entdeckten wir die Reste einer antiken Farm.

    Hier finden Sie Touren nach Methana
This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here: https://www.methana.com/methana/geschichte-methanas/archaeologische-orte-karte/tsonaka-roemische-farm.html

Die antike Farm am Tsonaka

Römische Farm Tsonaka (c) Tobias Schorr 2008
Römische Farm Tsonaka (c) Tobias Schorr 2008

Schon Hamisch FORBES hat in seinem empfehlenswerten Buch "A rough and rocky place - Methana" zahlreiche antike Orte der Halbinsel Methana beschrieben. Dazu gehört auch diese kleine Farm, die noch ein paar gut erhalten Mühlsteine, sowie Ausarbeitungen zeigt. Das kleine Häuschen, das jetzt dort steht, ist viel jünger und dürfte vielleicht 200-400 Jahre alt sein und wurde bis in die 1940er Jahre genutzt.
Wenn ich mir allerdings das Foto ansehe, könnte ich auch auf eine andere Idee kommen... Sehen die beiden Felsen nicht sogar wie "sitzende Löwen" aus? Könnte hier, anstatt einer "antiken Farm" nicht auch ein prähistorisches Heiligtum gewesen sein? Etwa einen Kilometer von hier entfernt, lag ja die mykenische Siedlung bei der Kapelle Agios Konstantinos&Elenis.
Der Lavastrom gehört zu dem Vulkan "Tsonaka" der nördlich der Farm seinen Quellpunkt hatte.

Antike Reste für die Landwirtschaft

Antike Wein- oder Ölpresse und Auffanggefäß. (c) Tobias Schorr
Antike Wein- oder Ölpresse und Auffanggefäß. (c) Tobias Schorr
Antiker Mühlstein. (c) Tobias Schorr
Antiker Mühlstein. (c) Tobias Schorr
Antike Ausarbeitungen in den Felsen hinter dem jüngeren Gebäude - vielleicht Reste eines antiken oder prähistorischen Gebäude? (c) Tobias Schorr
Antike Ausarbeitungen in den Felsen hinter dem jüngeren Gebäude - vielleicht Reste eines antiken oder prähistorischen Gebäudes? (c) Tobias Schorr
Die Reste der römischen (?) Farm und im Hintergrund der Kossona-Lavadom. (c) Tobias Schorr
Die Reste der römischen (?) Farm und im Hintergrund der Kossona-Lavadom. (c) Tobias Schorr